Buchhaltung für Kosmetikerinnen? – Mit Herrn Kausch im Gespräch

Kaufmännische Themen sind von Natur aus ein bisschen trocken. Doch ohne sie geht es nicht. Detlef Kausch ist seit 2010 Dozent für Betriebswirtschaft bei Vital. Er lockert den Unterricht immer wieder mit lebendigen und anschaulichen Beispielen auf. Sein Anliegen: Im Unterricht praktisches Finanzwissen zu vermitteln, das beruflich und privat von Nutzen ist.

„Ich war früher Ingenieur für Nachrichtentechnik. Seit 15 Jahren bin ich im finanziellen Bereich tätig. Dafür habe ich verschiedene Qualifikationen erworben, zum Beispiel im Bereich Immobilien. Ständig aktualisiere ich mein Wissen, stehe auch mit Steuerberatern im Kontakt.
Ich möchte die Menschen dafür sensibilisieren, dass sie die kaufmännischen Belange nicht nur im beruflichen, sondern auch im privaten Bereich verstehen und nutzen.“

Herr Kausch weiß um die Distanz, mit der manche Menschen dem Thema BWL begegnen.

BWL: Keine Angst vor Zahlen

„Viele Menschen haben eine Scheu vor Zahlen und gehen ihnen lieber aus dem Weg. Sie trauen sich nicht zu, Zahlen zu interpretieren und damit sicher umzugehen. Dabei gehören finanzielle Planungen geschäftlich und auch privat zum Leben dazu. Darauf sollte eigentlich schon in der Schule viel mehr eingegangen werden. Doch oft lernen die Menschen erst spät, mit wirtschaftlichen Belangen bewusst umzugehen, Kosten und Erlöse zu kalkulieren. Dazu gehört zum Beispiel auch, bestehende Verträge regelmäßig auf Wirtschaftlichkeit zu überprüfen und bei Bedarf aktiv zu korrigieren. Das möchte ich den Schülern nahebringen.“

BWL ist ein komplexes Gebiet. Herr Kausch bereitet es anschaulich auf.

Was gehört zur BWL?

„Alles, was mit Buchhaltung zu tun hat, gehört zur BWL. Finanzplanung, Kosten, Erlöse, Bankwesen. Manche Bereiche sind wirklich etwas abstrakt. Wo immer es möglich ist, setze ich Videoclips und Powerpoint Präsentationen ein, auch mal etwas zum Schmunzeln.  Außerdem machen Beispiele aus der Geschichte der Betriebswirtschaftslehre das Thema anschaulicher. Denn BWL ist ja keine Erfindung unserer Zeit.“

BWL ist „menschlicher“, als man im ersten Moment denkt, denn es geht auch um Zwischenmenschliches:

„Marketing und Kommunikation sind sehr interessante Bereiche: Wie präsentiere ich das Unternehmen? Wie kann Verständigung erreicht und wie können Konflikte gelöst werden? Die trockenen Hintergründe werden schnell lebendig, wenn die Nähe zur Praxis klar wird. Ich freue mich, wenn meine Begeisterung für das Thema auf die Schüler überspringt.“

Spa-Manager und Selbstständige kommen ohne kaufmännisches Grundwissen heute nicht mehr aus.

Wer braucht BWL?

In der Ausbildung zum „Executive of Beauty, Spa and Wellness“ ist die Betriebswirtschaftslehre ein „Must-have“. Von einem Beauty-Manager wird ein solides, grundlegendes Wissen in diesem Bereich erwartet.

Wer das Ziel hat, selbstständig ein Kosmetikstudio zu führen, braucht ebenfalls solides kaufmännisches Grundwissen. In unserem Seminar ‚BWL Basics für Kosmetikerinnen’ bieten wir eine praxistaugliche kaufmännische Schulung speziell für Existenzgründer und Studioinhaber an.”

“Kleine Unternehmen bekommen oft größere Probleme durch kaufmännische Defizite. Doch das muss nicht sein. Wir statten die Beauty-Profis aller Bereiche mit dem nötigen Wissen aus. Dazu gehören zum Beispiel diese Themen:

  • Was muss ich als Selbstständiger beachten?
  • Welche Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung gibt es für Existenzgründer?
  • Welche Fristen sind einzuhalten?
  • Wie behalte ich die Kosten im Blick?
  • Versicherung und Recht
  • Kalkulation, Rechnungsführung, Gewinnermittlung

Ich habe Erfahrung in der Selbstständigkeit und kenne auch die Beauty-Branche, das kommt den Seminarteilnehmern zugute. Das Seminar ist für alle Teilnehmer aus der Beautybranche offen, auch wenn sie nicht bei Vital ausgebildet wurden.“

Herr Kausch ist gern bei Vital, das spürt man beim Zuhören deutlich.

Bei Vital: Als Mann unter Frauen

„Meine Frau ist im Beautybereich selbstständig, deshalb ist mir die Branche vertraut. Ich mag das Arbeitsklima bei Vital, alles ist gut durchstrukturiert und organisiert. Auf Frau Kranepuhl ist Verlass und auch die Kolleginnen und Kollegen sind freundlich und zuverlässig. Termine und Verabredungen werden immer eingehalten. Dieses tolle Arbeitsklima ist nicht selbstverständlich. Ich habe hier mit Menschen in unterschiedlichem Alter, von verschiedener Herkunft zu tun. Diese Vielfalt gefällt mir sehr.“

Mit Leidenschaft vermittelt Herr Kausch seine Werte und sein Anliegen.

Von Vorbildern und Zielen

„Vorbild ist für mich jeder, der aktiv und engagiert ist. Seriosität ist mir wichtig und ich schätze korrektes Verhalten.

Mein globales Ziel ist es, Menschen auf wirtschaftliche und kaufmännische Themen aufmerksam zu machen, und zwar im betrieblichen Leben und auch im Privatleben. Denn in beiden Bereichen ist die finanzielle Planung sehr wichtig. Was die Schüler hier lernen, wird ihnen auch im Privatleben weiterhelfen. Ich habe Freude an der Herausforderung, meinen Unterricht immer weiter zu entwickeln. Das ist für mich nicht nur ein Job, sondern eine Aufgabe, die auch meinen eigenen Horizont erweitert. “

Was ist Schönheit?

Schönheit ist für mich, wenn die Persönlichkeit eine harmonische Ausstrahlung hat, ästhetisch wirkt. Dazu gehört auch, dass man gepflegt ist. Im Beauty-Bereich gibt es tolle Dienstleistungen und Produkte, die dazu beitragen.

Auch für Männer kann ein Besuch im Kosmetikstudio gut sein, zum Beispiel bei sehr trockener Haut. Männer neigen ja eher zur Nachlässigkeit. Mir persönlich sind Ästhetik und Pflege wichtig. Als Modellkunde habe ich schon öfter Behandlungen in Anspruch genommen.“

Herr Kausch, vielen Dank für das informative und motivierende Gespräch!

Haben Sie Fragen zur Ausbildung zum Executive of Beauty, Spa and Wellness, zu einer der anderen Vital Aus- und Weiterbildungen oder zum Seminar BWL Basic für Kosmetikerinnen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir sind gern für Sie da!

Ihr Team der Vital Kosmetikakademie

Tel:                  030 – 214 78 73 0
E-Mail:            info@vital-kosmetikakademie.de

 

Bildnachweis:

1. ©  Detlef Kausch
2. © Vital Kosmetikakademie

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.