Sich willkommen fühlen – Zu Gast in der Vital Kosmetikakademie

In diesem Artikel haben wir einmal als kleine „Geschichte“ zusammengefasst, wie Besucherinnen und Besucher uns und die Vital Kosmetikakademie im ersten Kontakt erlebten. Wir danken Ihnen allen ganz herzlich für die schönen Rückmeldungen!

***

„Schön, dass Sie da sind..“ Die Freundlichkeit der Assistentin am Empfang wirkt professionell und dennoch persönlich. Ich fühle mich willkommen und lasse den gepflegten Eingangbereich auf mich wirken.

Kurze Zeit später begrüßt mich Frau Kranepuhl, die Seele der Akademie. Ihr offener kluger Blick verrät wohlwollende Menschenkenntnis und Feingefühl. Sie lädt mich zu einem Rundgang durch die Räumlichkeiten ein.

„Kosmetik ist nicht nur Wellness für die Schönheit“

Anlass für diese Aussage der Akademieleiterin sind die Anatomietafeln im Raum für den theoretischen Unterricht. Eine Kosmetikerin braucht qualifiziertes Wissen über Aufbau und Funktion der Haut. Darauf legen alle Ausbildungen hier großen Wert.

Für den praktischen Unterricht ist ein großzügiger Raum mit mehreren Arbeitsplätzen ausgestattet. Er wirkt trotz seiner Funktionalität warm und freundlich.

In den nächsten Minuten erhalte ich kompakte Informationen über die verschiedenen sorgsam konzipierten Angebote der Akademie. Die Absolventen werden von angesehenen Hotels und Beautysalons angefragt und erhalten auch das Rüstzeug für eine erfolgreiche Existenzgründung. Mit einer Ausbildung in der Vital Kosmetikakademie öffnen sich die Türen zum Beauty-Erfolg.

Jeannetta Kranepuhl liebt, was sie tut; ihre Begeisterung und ihr Engagement sind deutlich spürbar.

Auf dem Weg in den angrenzenden Day Spa halte ich kurz inne, um eindrucksvolle großformatige Porträtaufnahmen an der Wand des Vorraums zu betrachten. Es sind Dokumentationen von Abschlussarbeiten der letzten Visagisten-Klasse. Schöne, natürlich wirkende Gesichter, die von innen heraus strahlen und deren Makeup eine perfekte Ergänzung ihres jeweiligen Typs ist.

Fast nebenbei erfahre ich, dass die Vital Kosmetikakademie die Berlins Night of Fashion 2014 begleiten durfte. Das ist nicht nur eine bedeutende Referenz, sondern war auch eine besondere Chance für die Schülerinnen und Schüler.

Zum Entspannen verführt

In der Lounge geht es um Entspannung und reines Wohlbefinden. Warme Ertöne leuchten in schimmerndem Licht.

Die Behandlungsräume wirken funktional ohne kühl zu sein. An den Seiten sind dezent die apparativen Geräte für Haarentfernungen und andere Anwendungen platziert. Über allem schwebt ein geheimnisvoller Duft, der Urlaubsstimmung verbreitet.

Der Rundgang führt nun in den Verwaltungsbereich; die „Schaltzentrale“ der Vital Kosmetikakademie. Die beiden jungen Assistentinnen, die „rechte und linke Hand“ der Chefin, wirken professionell und unbefangen. Gegenseitige Wertschätzung ist spürbar.

„Professionalität wirkt leicht“

Hinter dieser Aussage verbirgt sich ein hoher Anspruch: Fundierte und praxisnahe Ausbildungen sind die Grundlage für einen erfolgreichen beruflichen Weg. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur Techniken für die Arbeit „an“ ihren Kunden, sondern darüber hinaus alles, was sie für den Umgang „mit“ der Kundin /dem Kunden benötigen. Denn moderne Kosmetik meint den ganzen Menschen; selbst wenn es nur um einzelne Anwendungen geht.

Der Austausch im Team ist ein Bestandteil des Unternehmenskonzeptes. Jeannetta Kranepuhl schildert mit leuchtenden Augen, wie auch sie selbst dadurch ständig dazulernt. Damit hat sie ein weiteres Geheimnis ihres Erfolges verraten.

Beim Abschied ist mir eines bewusst geworden: Schönheit kommt von innen, das ist wahr. Wenn sie sich auch in der äußeren Erscheinung spiegelt, ist die Ausstrahlung umso stimmiger. Den Weg dorthin vermittelt kompetent und engagiert das Team der Vital Kosmetikakademie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.