SpaCamp 2016 – Die Beauty-Branche bricht auf zu neuen Ufern

Was ist ein SpaCamp? Ein kreatives, kommunikatives und inspirierendes Treffen von engagierten Vertretern der Spa- und Wellnessbranche. Während es bei einer Messe um Präsentation und Verkauf geht, lebt ein SpaCamp vom Austausch von Gedanken und Ideen. Darin gleicht es dem BarCamp, das seine Wurzeln in Kalifornien hat.

Alle Engagierten auf dem SpaCamp verbindet die Begeisterung und der Wille, die Horizonte von Beauty, Spa und Wellness zu erweitern, neue Impulse zu geben und zu empfangen. Dafür gibt es Workshops und Vorträge, spontane und geplante Gesprächsrunden. Der Treffpunkt für dieses 7. SpaCamp von 7. – 10. Oktober 2016 war das attraktive „Hotel Esplanade – Resort & Spa“ im schönen Bad Saarow am Scharmützelsee, 45 Kilometer vor Berlin.

 

180 Teilnehmer auf Ideenfang

Aus 31 Themenvorschläge rund um die „SPAnnungsfelder zwischen Wellness und Gesundheit“ entstanden schließlich 18 Sessions. Abgesandter der Vital Kosmetikakademie war Herr Lutz Kranepuhl. Er präsentierte ein Herzensthema von Vital: „Das Image der Kosmetikerin muss sich wandeln“, und fand damit großen Zuspruch bei den Teilnehmern seiner Session.

Kein Wunder, denn in der einen oder anderen Weise haben viele Experten der Beauty- und Wellnessbranche schon erlebt, dass der Berufsstand weit unterschätzt und viel zu wenig angesehen wird. Doch Image ist kein „Schicksal“, sondern man kann es aktiv entwickeln. Deshalb stand über dem Vortrag ein aufrüttelnder Ausspruch von Alan Key, der inzwischen zu einem geflügelten Wort geworden ist:

„Der beste Weg, die Zukunft vorauszusehen, ist, sie selber zu gestalten“

Als Schulungszentrum ist die Vital Kosmetikakademie seit 1997 zu einer festen Größe etabliert. Mehr als 5000 bestens ausgebildete Absolventen von Aus- und Weiterbildungen haben von hier aus ihren Weg in die Praxis angetreten. Unsere Überzeugung: Nur fundiert und umfassend ausgebildete Kosmetikerinnen können zum Imagewandel des Berufsbildes beitragen.

lutz-kranepuhl-vortrag

Denn: Die Tätigkeit der Kosmetikerin schließt außer umfangreichem Hautwissen und Behandlungsmethoden auch Wellnessthemen, medizinische Aspekte und Grundlagen der Betriebswirtschaft ein. Der Bedarf von namhaften Unternehmen an umfassend ausgebildeten Mitarbeitern ist groß.

Ausbildung mit Qualitätsgarantie

Deshalb stehen wir für die Forderung nach Richtlinien, einem Qualitätssiegel und Zertifizierungen für die Ausbildung. Vital selbst hat sich der Zertifizierung durch ISO 9001 gestellt und hat ebenfalls die anspruchsvolle Überprüfung nach dem BAföG-Gesetz bestanden.

Weiterhin geht es um lebendigen Kontakt zu den Unternehmen der Branche, um unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren künftigen Arbeitgebern zusammenzubringen. Gut geschulte Ausbildungsteilnehmer treten ausführliche Praktika an, so dass beide Seiten einander kennen- und schätzen lernen. Die 100-prozentige Vermittlungsquote bei unseren Absolventen der Ausbildung zum Executive of Beauty, Spa and Wellness zeigt, dass dieses Vorgehen der richtige Weg ist. Perfekt ausgebildete Absolventen haben die Chance auf eine attraktive Stelle, die ihnen Verdienst- und Karrieremöglichkeiten bietet.

Imagewandel durch Information

Imagewandel geschieht nicht nur durch qualitativ hochwertige Beauty- und Wellnessleistungen. Auch die Information der Öffentlichkeit über das Berufsbild der Kosmetikerin trägt zu einer neuen Sichtweise auf den Berufsstand bei. Was tut eine Kosmetikerin, was muss sie wissen und können, welchen Anforderungen stellt sie sich in ihrem Beruf und wie lernt sie das alles in ihrer Ausbildung? Das sind nur einige Fragen, die auch wir von Vital immer wieder in der Öffentlichkeit beantworten, zum Beispiel hier in unserem Blog.

Auch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern trägt zum Imagewandel bei, denn gemeinsam sind wir stärker als jeder Einzelne es sein kann. Vital lädt daher auch in diesem Jahr einen Tag der offenen Tür ein. Wir freuen uns auf Partner, die entscheidend dazu beitragen, das Image der Kosmetikerin zu verbessern – indem sie selbst ein Vorbild sind und anlässlich unseres Events in kostenlosen Workshops ihr Wissen und Können an ihre Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

Das SpaCamp 2016 war eine wunderbare Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen und andere Beauty-Expertinnen und Experten zu inspirieren. Wir danken dem Organisationsteam um Herrn Wolfgang Falkner für die gelungene Organisation.

SpaCamp 2016 – Kreativität und Netzwerk

Die rege Beteiligung an der Session von Herrn Kranepuhl hat gezeigt, dass alle in der Branche dazu beitragen müssen, das Image der Kosmetikerin zu wandeln. Es passiert nicht von selbst, sondern erfordert leidenschaftliches Engagement und rege Aktivität. Dann können wir uns weiterhin an Fortschritten freuen. Der Austausch von Erfahrungen und Ideen, die gegenseitige Inspiration und Unterstützung stärken jeden Einzelnen und unterstützen die kreative Vernetzung.

Executive of Beauty, Spa and Wellness – Der direkte Weg ins Beautymanagement

Unsere Ausbildung zum Executive of Beauty, Spa and Wellness trägt entscheidend zu einem Imagewandel des Beauty-Berufes bei. Mit seiner Verbindung aus Beauty, Wellness und Management ist der Beruf stark nachgefragt, deshalb eröffnen wir in diesem Jahr eine zusätzliche Ausbildungsklasse.

Wer eine attraktive Erstausbildung oder Umschulung sucht, Bereitschaft zur Verantwortung mitbringt und unter vielfältigen Einsatzorten im In- und Ausland wählen möchte, legt mit dieser Ausbildung den perfekten Grundstein dazu. Die Ausbildung wird, durch die Bundesagentur für Arbeit und durch BAföG gefördert.

Executive of Beauty, Spa and Wellness

Start:   28.11.2016
Dauer: 24 Monate
Zeit:    Montag – Freitag: 13.30 – 18.30 Uhr

Hier geht’s zu mehr Informationen.

Vital Tag der offenen Tür

Termin: 30.10.2016
Zeit: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Hier geht’s zum Programm.

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an, wir sind gern für Sie da.

Wir wünschen Ihnen eine erlebnisreiche Zeit.

Ihr Team der Vital Kosmetikakademie

Tel:                  030 – 214 78 73 0
E-Mail:            info@vital-kosmetikakademie.de

 

Bild- und Videonachweis: Mit freundlicher Genehmigung

Video: © www.spacamp.net
Bild: © SpaCamp / Dirk Holst, www.dhstudio.de

 

 

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.