Ein Studio führen: Kinderleicht?

Um ein Kosmetikstudio erfolgreich zu führen, ist neben dem professionellen Beauty-Know-how auch unternehmerisches Geschick nötig. Dazu gehört neben der Organisation des Ablaufs auch der Umgang mit der Kundin, dem Kunden. Denn nur wer Vertrauen gefasst hat, wird Ihr Studio gern regelmäßig aufsuchen.

Hier haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt. Es sind scheinbar selbstverständliche Kleinigkeiten dabei, die aber in ihrer Wirkung nicht zu unterschätzen sind. Lassen Sie sich an Bekanntes erinnern oder zu Neuem inspirieren:

Kommunikation gehört zur Vorbereitung

Die Verabredung: Der Umgangston ist freundlich, zuvorkommend und stets lösungsorientiert. Gibt es Probleme, sind Sie der Ansprechpartner, der gemeinsam mit der Kundin eine Lösung findet.

Die richtige Stimmung: Vor jedem Besuch stimmen Sie sich auf die Kundin ein. Alles, was Sie für die Anwendungen benötigen, liegt bereit. Die Wünsche oder Eigenheiten kennen Sie aus Ihren Notizen. Ihre Konzentration ist ganz auf die Kundin gerichtet.

Professioneller Behandlungsablauf

Immer wieder neu: Vor jeder Behandlung führen Sie eine Hautdiagnose durch. So entgeht Ihnen keine Veränderung der Haut und Sie können die Behandlung entsprechend abstimmen. Die Gefahr von Routine kommt gar nicht erst auf.

Notizen: Sie können sich nicht alles merken, und das brauchen Sie auch nicht, dafür gibt es die Kundenkartei. Minutiös geführte Informationen über das Hautbild und die angewandte Behandlung sorgen dafür, dass nichts in Vergessenheit gerät.

Geheim: Ein kleiner Tipp aus Ihrem Schatzkästlein, speziell auf die Kundin zugeschnitten, schafft Vertrauen.

Verantwortung: Sie beraten die Kundin umfassend und aufrichtig. Das heißt, dass Sie ehrlich sind, das Notwendige, Mögliche und Machbare genau beschreiben. Die Kundin spürt Ihre Kompetenz und fühlt sich ernst genommen.

Verkaufen ist Empfehlen: Wie eine Freundin geben Sie der Kundin Tipps über Methoden und Produkte.

Taktgefühl: Sie empfehlen, aber entscheiden nicht für die Kundin. Was sie sich leisten kann, weiß sie selbst am besten. Also nicht „in den Geldbeutel schauen“.

Das Studio – Wohlfühlen ist Trumpf

Stimmung: Die Atmosphäre in Ihrem Studio ist angenehm. Das beginnt bei der Gestaltung der Räume, geht über den Umgangston mit Ihren Mitarbeitern und schließt natürlich den aufgeräumten und gereinigten Arbeitsplatz ein.

Hygiene: Sie ist das A und O in Ihrem Studio. Halten Sie die Regeln konsequent ein.

Kompetenz durch Marketing

Erinnerungs-SMS: Ein Angebot, das die Kundin gerne nutzen wird. Das Gefühl, willkommen zu sein, tut gut und zeugt von Aufmerksamkeit. Zudem ist es für beide Seiten eine Terminabsicherung.

Bonuskärtchen sind ein Dankeschön für die treue Kundin

Weitersagen: Nutzen Sie soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter. So profitieren Sie von der modernen Form der Mund-zu-Mund Propaganda.

Ihre Homepage: Sie sollte wie Ihr Schaufenster gestaltet sein: Professionell und ansprechend. Lassen Sie sich bei Bedarf vom Fachmann helfen.

Einheitlichkeit: Homepage, Briefbogen und Visitenkarte sollten einheitlich gestaltet sein. Sie und Ihre Angestellten tragen einheitliche Kleidung. Das strahlt Professionalität und Ernsthaftigkeit aus.

Haben Sie Fragen oder eigene Tipps? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Ihr Team der Vital Kosmetikakademie

Tel:                  030 – 214 78 73 0
E-Mail:            info@vital-kosmetikakademie.de

Wir freuen uns auch über Ihren Besuch auf Facebook.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.